Fernstudium Gepr. Handelsfachwirt/in (IHK)

Inhalte:

  1. Für wen ist der Lehrgang?
  2. Das lernen Sie!
  3. Lerninhalte im Überblick
  4. Vorteile Fernstudium
  5. Voraussetzungen
  6. Anbieter

Als Handelsfachwirt verfügen Sie über umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Managementqualitäten – ideale Voraussetzungen für Ihren beruflichen Aufstieg in eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Perspektive und Verantwortung. In der mittleren Ebene von Unternehmen des Groß- und Einzelhandels nehmen Sie eigenständig handelsspezifische qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben wahr, wie z. B. Planung, Steuerung, Durchführung und Kontrolle von Geschäftsprozessen. Dabei nutzen Sie betriebswirtschaftliche und personalwirtschaftliche Steuerungsinstrumente.

1. Für wen ist der Lehrgang?

Der Lehrgang ist ideal, wenn Sie bereits kaufmännische Berufspraxis haben und sich durch ergänzende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und einen öffentlichrechtlich anerkannten Abschluss auf Meister ebene für die Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben der mittleren Ebene in Einzelhandels- sowie Groß- und Außenhandelsunternehmen qualifizieren wollen. Daneben bietet Ihnen das vermittelte Wissen auch eine solide Basis für Gründung und Führung eines eigenen Handelsunternehmens.

2. Das lernen Sie!

Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich gezielt und praxisorientiert auf die Prüfung zum/zur Geprüften Handelsfachwirt/in vor der Industrie- und Handelskammer vor. Aufeinander aufbauend erwerben Sie umfassendes Wissen in allen zum Berufsbild gehörenden Handlungsbereichen, wie in der aktuellen Prüfungsordnung vorgesehen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele, Fallstudien und Übungen werden Sie zahlreiche betriebs- und personalwirtschaftliche Instrumente kennenlernen, die für die Übernahme handelsspezifischer Aufgaben in der Planung, Führung, Organisation, Steuerung, Durchführung und Kontrolle notwendig sind. So entwickeln Sie ein breites Verständnis der unternehmensspezifischen und globalen Zusammenhänge im Handel und erarbeiten sich umfassendes Management-Know-how.

3. Lerninhalte im Überblick

Unternehmensführung und -steuerung

  • Existenzgründung bzw. Betriebsübernahme
  • Businessplan
  • Struktur-, Finanz- und Erfolgsanalyse
  • Controllingmethoden und -instrumente
  • Rechtliche Grundlagen und Organisationsformen im Handelsbetrieb
  • Wichtige Bereiche der Kostenrechnung
  • Finanzierung
  • Unternehmensorganisation
  • Auswirkungen volkswirtschaftlicher Entwicklungen
  • Wettbewerbsfähigkeit
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Managementaufgaben
  • Complianceregeln
  • Aspekte der Nachhaltigkeit
  • Fallstudie: Unternehmensführung und -steuerung


Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

  • Führungsgrundsätze und -methoden
  • Kommunikation in typischen Führungssituationen
  • Psychologische Grundlagen zur Führung, Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Beurteilungsgrundsätze
  • Personalbedarfs-, Personalkosten und Personaleinsatzplanung
  • Personalmarketing
  • Personalcontrolling
  • Entgeltsysteme
  • Konfliktmanagement
  • Planung und Steuerung von Arbeits- und Projektgruppen
  • Zeitmanagement und Selbstorganisation
  • Qualifizierung am Arbeitsplatz
  • Individuelle Mitarbeiterförderung und -entwicklung
  • Mitarbeiterbesprechung, Kritik-, Beurteilungs-, Förder- und Zielvereinbarungsgespräche
  • Ausgewählte arbeitsrechtliche Bestimmungen
  • Fallstudie: Führung und Personalmanagement im Handel

 
Handelsmarketing

  • Funktionen und Entwicklungen im Handel
  • Kooperation
  • Marktbeobachtung und -analyse, Marktstrategien
  • Standortmarketing
  • Zielgruppenmarketing
  • Sortimentssteuerung
  • Verkaufskonzepte und Servicepolitik
  • Gestaltung von Verkaufsflächen (Visual Merchandising), Warenpräsentation
  • Werbung, Verkaufsförderung, Werbererfolgskontrolle
  • Kundenbindung und -gewinnung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenwirken der Marketinginstrumente
  • E-Commerce, E-Business
  • Controlling
  • Wettbewerbsrecht
  • Fallstudie: Handelsmarketing


Beschaffung und Logistik

  • Einführung in die Handelslogistik
  • Beschaffungspolitik, E-Business
  • Beschaffungsmarketing
  • Kundenbezogene Gestaltung des Waren-und Datenflusses (Efficient Consumer Response)
  • Effizientes Management der Wertschöpfungskette (Supply Chain Management)
  • Lagerwirtschaft
  • Transportprozesse
  • Controlling
  • Grundlagen der Entsorgung und Abfallwirtschaft
  • Relevante Rechtsbestimmungen
  • Fallstudie: Beschaffung und Logistik


Zudem erhalten Sie Studienmaterial zu vier fakultativen Handlungsbereichen, um sich damit individuell auf einen dieser Handlungsbereiche als zusätzliches Prüfungsfach vorzubereiten:


Vertriebssteuerung

  • Vertriebsstrategien
  • Sortimentsstrategien
  • Flächenoptimierung
  • Warengruppen-Management (Category Management)
  • Preis- und Konditionspolitik
  • Controlling
  • Verhandlungsstrategie und -führung
  • Spezielle Aspekte des Wettbewerbs- und Markenrechts, des Verbraucher-schutzes und öffentlichen Bau- und Planungsrechtes
  • Fallstudie: Vertriebssteuerung


Handelslogistik

  • Planung, Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Logistikprozessen und -abläufen
  • Vertragskonditionen und Vergabe von Aufträgen
  • Investitionsplanung
  • Versicherungen
  • Spezifische Bedingungen der Warenanlieferung und -lagerung
  • Transportsteuerung
  • Rechtsvorschriften und deren praktische Auswirkungen
  • Fallstudie: Handelslogistik


Einkauf

  • Einkaufsentscheidungen
  • Sortimentsstrategien
  • Einkaufsvorgänge, -verhandlungen und Verträge
  • Nationale und internationale Beschaffungsmärkte
  • Kennzahlenorientierte Einkaufsprozesse
  • Lieferantenbeziehungen und -bewertungen
  • Außenwirtschaftliche Entwicklungen
  • Fallstudie: Einkauf


Außenhandel

  • Internationale Marktentwicklungen
  • Import-, Export- und Transithandelsgeschäfte
  • Anbahnung von Außenhandelsgeschäften
  • Quellen zur Beratung, Unterstützung und Förderung des Außenhandels
  • Außenhandelsrisiken und Risikominderung
  • Rechtliche Aspekte
  • Zahlungsverkehr, Zahlungsbedingungen und Finanzierung von Außenhandelsgeschäften
  • Zölle und Verbrauchsteuern, Handelshemmnisse und Organisationen zur Förderung des Handels
  • Transport und Lagerung, Zertifizierung und Versicherungen
  • Fallstudie: Außenhandel

Aktualisierungen vorbehalten.

4. Vorteile Fernstudium

1. Sie können jederzeit anfangen!

Da Sie von den Fernlehrern individuell betreut werden, können Sie sofort starten. Ohne Wartezeiten. So erreichen Sie schnell und ohne Zeitverlust Ihr persönliches oder berufliches Weiterbildungsziel.

2. Sie lernen bequem zu Hause

Ihr Fernstudium lässt sich optimal in Ihr Berufs- und Privatleben integrieren. Das ist der große Vorteil dieser Weiterbildung: Sie können Ihre Studienzeiten selbstständig organisieren und das Lernen perfekt Ihrer beruflichen und familiären Situation anpassen. Denn wann und wo Sie lernen, bestimmen allein Sie.

3. Sie lernen selbstbestimmt

Sie lernen und üben, ohne von anderen beobachtet oder gedrängt zu werden. Das Tempo und die Intensität Ihres Lernens bestimmen nur Sie selbst.

4. Sie werden individuell betreut

Die Anbieter gewähren Ihnen kompetente Unterstützung durch persönliche Studienleiter. Während des gesamten Lehrgangs stehen Ihnen erfahrene und einfühlsame Fernlehrer mit Tipps und Rat zur Seite. Sie werden mit Ihren neuen Erfahrungen und Erkenntnissen nicht allein gelassen.

5. Sie lernen modern und zeitgemäß.

Das Material dieses Lehrgangs ist nach den modernsten inhaltlichen und pädagogischen Empfehlungen konzipiert.

5. Voraussetzungen

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse. Voraussetzungen für die IHK-Prüfung siehe Website der Anbieter.

PC-Voraussetzungen

Standard-Multimedia-PC mit Internetzugang.

Abschluss

Als Nachweis Ihrer erbrachten Leistungen erhalten Sie mit dem Lehrgangsabschluss ein Zeugnis. Nach bestandener Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer dürfen Sie die Berufsbezeichnung "Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)" führen.

Studiendauer

18 Monate (ca. 10-12 Stunden pro Woche).

Studienmaterial

51 Studienhefte, 9 Fallstudien, 1 Lern-CD

Seminare

Drei Prüfungsvorbereitungsseminare.

6. Anbieter:

Bestellen Sie online Ihre kostenlose Informationsunterlagen / Kataloge mit dem kompletten Fernstudienangebot.
rote sterne Insider-TIPP: Geben Sie ihre postalisch korrekte Adresse an und Sie erhalten dann regelmäßig finanziell interessante Sonderangebote, wie Stipendien oder Ermäßigungen für Ihren Wunschlehrgang.


Nehmen Sie Ihre Karriere in die Hand und machen Sie sich unersetzlich für Ihren Betrieb.

Die Studiengebühren sind meist steuerlich absetzbar.